Rally Obedience

Rally – Obedience

Rally – Obedience ist eine neue Mensch-Hunde Sportart, die ihren Ursprung vor einigen Jahren in Amerika hatte. Langsam findet diese Sportart auch bei uns großer Beliebtheit. Der Hundeführer darf jederzeit mit seinem Hund kommunizieren. Bei stationären Übungen darf der Hund mit Leckerli belohnt werden.

Es wird ein Parcours mit max. 24 Schildern auf einem Feld von 20×30 Metern aufgestellt. Auf den Schildern befinden sich Aufgaben die das Team gemeinsam erfüllen muss.Diese Übungen können stationär (Sitz, Platz, usw), Richtungsändernd (90° links, kehrt, 270° rechts, usw), oder mit Hürden und Pylonen sein.

Es gibt fünf Klassen: In diesen 5 Klassen können sowohl Erwachsene, als auch Jugendliche (8-18 Jahre) starten.

 

Beginner:

In der Klasse ROB dürfen Hunde im Alter ab 12 Monaten starten. Sie können dabei von einem Jugendlichen oder einem Erwachsenen geführt werden. Ein Rally- Obedience-Parcours der Klasse Beginner wird in der Regel in einem Parcoursfeld von 20 x 30 Metern aufgebaut und besteht aus 15 bis 18 Übungsschildern zuzüglich der Start- und Ziel- Schilder. Der Parcours muss in maximal 4 Minuten zwischen Start und Ziel bewältigt werden. Parcours der Klasse Beginner können mit oder ohne Leine absolviert werden. Futterbelohnungen sind an den mit Smileys gekennzeichneten Übungen erlaubt.

 

Leistungsklasse 1:

In dieser Klasse können sowohl Jugendliche als auch Erwachsene starten. Das Team muss die Aufstiegskriterien der Klasse Beginner erfüllt haben. Ein Rally- Obedience-Parcours der Klasse RO 1 wird in der Regel in einem Parcoursfeld von 20 x 30 Metern aufgebaut und besteht aus 18 bis 20 Übungsschildern zuzüglich der Start- und Ziel-Schilder. Der Parcours muss in maximal 4 Minuten zwischen Start und Ziel bewältigt werden. Parcours der Klasse RO 1 können mit oder ohne Leine absolviert werden. Futterbelohnungen sind an den mit Smileys gekennzeichneten Übungen erlaubt.

 

Leistungsklasse 2:

In dieser Klasse können sowohl Jugendliche als auch Erwachsene starten. Das Team muss die Aufstiegskriterien der Klasse 1 erfüllt haben. Ein Rally-Obedience- Parcours der Klasse RO 2 wird in der Regel in einem Parcoursfeld von 20 x 30 Metern aufgebaut und besteht aus 20 bis 22 Übungsschildern zuzüglich der Start und Ziel-Schilder. Der Parcours muss in maximal 4 Minuten zwischen Start und Ziel bewältigt werden. Parcours der Klasse 2 müssen immer ohne Leine absolviert werden. Futterbelohnungen sind nicht mehr erlaubt.

 

Leistungsklasse 3:

In dieser Klasse können sowohl Jugendliche als auch Erwachsene starten. Das Team muss die Aufstiegskriterien der Klasse 2 erfüllt haben. Ein Rally-Obedience- Parcours der Klasse 3 wird in der Regel in einem Parcoursfeld von 20 x 30 Metern aufgebaut und besteht aus 22 bis 24 Übungsschildern zuzüglich der Start- und Ziel- Schilder. Der Parcours muss in maximal 4 Minuten zwischen Start und Ziel bewältigt werden. Parcours der Klasse 3 müssen immer ohne Leine absolviert werden. Futterbelohnungen sind nicht erlaubt. In diesen Klassen ist der Parcours in max. vier Minuten zu bestreiten.

 

Seniorenklasse:

In dieser Klasse dürfen (jedoch nicht müssen) nur Hunde älter als 8 Jahre starten. Sie können dabei von einem Jugendlichen oder einem Erwachsenen geführt werden. Ein Aufstieg aus der Klasse Beginner ist hierfür nicht erforderlich. Der Hund, der einmal in der Seniorenklasse geführt wurde, darf nicht mehr in einer anderen Leistungsklasse starten. Der Parcours für Senioren entspricht dem Level der RO Klasse 1. Der Parcours wird in der Regel in einem Feld von 20 x 30 Metern aufgebaut und besteht aus 12 Übungsschildern zuzüglich den Start und Ziel- Schildern. Es können die ersten 12 Übungsschilder eines Parcours der Klasse RO 1 sein oder ein eigener Parcours aus den Schildern 001 bis 117 zuzüglich Zusatzschilder. Es gibt keine Maximalzeit für den Parcourslauf. Der Parcours kann mit oder ohne Leine absolviert werden. Futterbelohnungen dürfen zu jeder Zeit gegeben werden, wenn sie den flüssigen Übungsablauf nicht stören. Bei jeder Übung darf ein Kommando/Signal ohne Punktabzug einmal wiederholt werden.

 

Sparte Junior:

Für alle Jugendklassen gelten die Regeln der entsprechenden Klassen für Erwachsene. Für Jugendliche wird jedoch die Maximalzeit auf 5 Minuten erhöht. Es können die Parcours der Erwachsenen verwendet werden. Wenn die Teams im gleichen Parcours mit den Erwachsenen starten, erhalten die Teams der Sparte J eine eigene Platzierung.

Rally – Obedience ist eine sehr abwechslungsreiche Mensch-Hunde-Sportart. Die Parcours werden immer unterschiedlich aufgestellt und die Teams haben viel Spaß dabei. ÖRV- Schwertberg hat eine Gruppe, welche ständig bei Turnieren startet. Das starten bei Turnieren ist aber keine Pflicht, auch das Trainieren kann Spaß machen. Also, wer nun Lust bekommen hat, kann während des Frühjahrs – oder Herbstkurses freitags um 18.00 Uhr vorbeikommen und mitmachen.

Trainer: Waltraud Mittermeir & Alexandra Schorm